Folge 02: Warum du psychische Krankheiten nicht als „quirky personality traits“ benutzen solltest!

Kennst du jemand, der psychische Erkrankungen als quirky personality trait benutzt? Wir finden das problematisch und wollen aufklären wieso man es nicht machen soll. Lass uns gemeinsam gegen das Stigma kämpfen und teil Folge mit deine Freund*innen. - - - Hilfsangebote für alle: Wenn ihr Hilfe braucht und nicht mehr…

Continue Reading Folge 02: Warum du psychische Krankheiten nicht als „quirky personality traits“ benutzen solltest!

“It feels like a punishment”

Out of the frying pan into the fire! Emmanuel Annor, activist and member of Our Voice, was transfered to a Refugee Camp in Rheinfelden after one year in the first arival camp (Landeserstaufnahme, LEA) in Freiburg. The information his transfer first made him happy but he was quickly disillusioned as…

Continue Reading “It feels like a punishment”
Deported after 7 years in Europe
Colleting Donations for Quashie

Deported after 7 years in Europe

After living in Europe for 7 years, Quashie Tagoe was taking from the first arrival camp in Freiburg on october 23 and deported back to Ghana on October 29. Now, he has to start a new life in a country which he had left many years ago with no money…

Continue Reading Deported after 7 years in Europe
Spendet für Quashie!
Quaschie in "Voices from the Camp"

Spendet für Quashie!

Unser Freund und Mitstreiter Quashie wurde in der Nacht zum 23.09.21 aus der LEA heraus verhaftet, und am 29.09. nach Ghana abgeschoben. Auch wenn wir so etwas tagtäglich beobachten müssen, ersuchen wir in diesem Fall um eure Unterstützung, um ihm einen Neuanfang in Ghana zu ermöglichen. Denn Quashie hat sich…

Continue Reading Spendet für Quashie!

Was willst du nicht mehr gefragt werden?

Mit welchem Blick begegnen wir einander? Haben wir bereits eine vorgefertigte Meinung? Die Redaktion von „We are here, we speak up!“ hat sich dem Thema Offenheit in der Gesellschaft angenähert. In dem Audiobeitrag finden sich verschiedene Stimmen aus der Kasseler Radiogruppe. Sie beschäftigen sich mit Fragen, die den Redakteur*innen in…

Continue Reading Was willst du nicht mehr gefragt werden?

Von Pupsen, Rülpsen, Handzeichen und Verkehrsschildern

Körpergeräusche, Gesten und Zeichen bedeuten nicht überall dasselbe. Menschen können diese je nach kulturellem Kontext unterschiedlich verstehen. Unsere Redakteur*innen haben auf der Straße zu drei unterschiedlichen Handgesten eure Meinung gehört. In diesem Beitrag erfahrt ihr auch einiges über das Zeichen der Swastika. Und ein ungewöhnliches Verkehrsschild aus Frankreich gab uns…

Continue Reading Von Pupsen, Rülpsen, Handzeichen und Verkehrsschildern

Afghanische Mütter in Deutschland weinen um ihre Kinder in Afghanistan

Die jetzige Situation nach der Machtübernahme der Taliban in Afghanistan ist emotional sehr belastend für geflüchtete Afghan:innen, die in Deutschland leben. Sie verfolgen täglich hilflos Nachrichten über die politische Katastrophe in ihrer Heimat in den Medien und machen sich große Sorgen um ihre Familien. Seena erzählt im Interview von ihren…

Continue Reading Afghanische Mütter in Deutschland weinen um ihre Kinder in Afghanistan

Rassistische Trennung bei der Einschulung in Burg (Sachsen-Anhalt)

Bei der Einschulung von Erstklässler*innen kam es in einer Grundschule in Burg zu einem Skandal. Am ersten Schultag erfuhren alle Kinder und deren Eltern, die migrantisch gelesen wurden, dass sie in eine gesonderte Klasse kommen. Es gab im Vorhinein keine Informationen und keine Erklärung zu diesem Vorgehen. Auch wurden zwei…

Continue Reading Rassistische Trennung bei der Einschulung in Burg (Sachsen-Anhalt)

Erfahrung mit Medien als Mutter von vier Kindern

Die Kasseler Gruppe "We are here, we speak up!" war wieder on Air. Mona hat mit Souhail über ihre Medienerfahrung in Syrien gesprochen. Sie ist neu in unserer Redaktion und seit Januar dabei. Hier ist das Interview zum Nachhören. Das Interview ist auf Arabisch und mit Zusammenfassung auf Deutsch. Viel…

Continue Reading Erfahrung mit Medien als Mutter von vier Kindern