Initiative „Nicht Ohne Uns 14 Prozent“ fordert Wahlrecht für alle

Initiative „Nicht Ohne Uns 14 Prozent“ fordert Wahlrecht für alle

„Wir werden stumm geschaltet. Unsere Stimmen werden nicht gezählt. Dabei haben wir Ideen. Wir haben Träume, die wir teilen möchten und kennen Wege, die zu mehr Gerechtigkeit führen. Wir haben Pläne für eine bessere Gesellschaft und ein Mitspracherecht in der Rettung unserer Umwelt. Wir haben all das und noch viel mehr! Trotzdem dürfen wir nicht mitmachen: wir dürfen nicht wählen.“
Diese Worte gehören zu der derzeit laufenden Petition zum Wahlrecht für alle in Deutschland lebenden Menschen. Eine Kampagne der Initiative „Nicht Ohne Uns 14 Prozent“.
Um mehr über die Kampagne und die Hintergründe zu erfahren haben wir mit Azadeh Ataei gesprochen.

Hinweis: Das Interview wurde vor der Bundestagswahl 2021 aufgenommen. Dennoch hat das Thema nicht an Aktualität verloren. Die Kampagne mit dem Ziel, dass diese Bundestagswahl die letzte ohne den Ausschluss von 10 Millionen Menschen sein soll, besteht weiterhin.
Ihr wollt die Azadeh und ihre Initiative unterstützen? Hierzu könnt ihr die dazugehörige Petition unterschreiben. Ihr findet alle Informationen dazu hier!

Ihr wollt euch erst einmal ein Bild von der Initiative machen? Das ist auf ihrem Instagram Account möglich und gibt einen guten Überblick über die Thematik.
Zu finden unter @nichtohneuns14prozent oder hier!