Spendet für Quashie!
Quaschie in "Voices from the Camp"

Spendet für Quashie!

Unser Freund und Mitstreiter Quashie wurde in der Nacht zum 23.09.21 aus der LEA heraus verhaftet, und am 29.09. nach Ghana abgeschoben. Auch wenn wir so etwas tagtäglich beobachten müssen, ersuchen wir in diesem Fall um eure Unterstützung, um ihm einen Neuanfang in Ghana zu ermöglichen. Denn Quashie hat sich…

Weiterlesen Spendet für Quashie!

Feministische Kämpfe nicht weißer Frauen* – Sojourner Truth: “Bin ich etwa keine Frau?”

Bei der Demo zum Achten März in Freiburg erinnerte die BIPoC Gruppe Freiburg an feministischen Kämpfen nicht weißer Frauen*. Vor allem sprachen sie über den Widerstand von Sojourner Truth. Sojourner Truth war eine afroamerikanische Evangelistin, Abolitionistin, Frauenrechtlerin und Autorin, die ein Leben als Sklavin führte und mehreren Herren in New…

Weiterlesen Feministische Kämpfe nicht weißer Frauen* – Sojourner Truth: “Bin ich etwa keine Frau?”

“Früher haben sich Geflüchtete versteckt.”

Dr. Médard Kabanda ist lokaler Koordinator von samo.fa in Münster und Vorstandsmitglied von Afrika Kooperative e.V. Seit mehreren Jahren engagiert er sich für die Stärkung der Kompetenz der MigrantInnen in der Flüchtlingsarbeit. Für ihn hatten Geflüchtete vor 2015 so viel Angst, dass sie sich versteckt haben. Erst später haben sie…

Weiterlesen “Früher haben sich Geflüchtete versteckt.”

“I am not safe at home”

In 2015 many refugees reached Germany. Jafaru Momodu came one year later. Five years after his arrival to Germany, he still faces threads of being deported back to his home country where he does not feel safe anymore. He tells us more about his struggles.

Weiterlesen “I am not safe at home”

2015 und 5 Jahre danach – Adam zieht Bilanz

Fast 1,1 Millionen Flüchtlinge sind 2015 in Deutschland eingereist. Mehr als 476 000 haben Asylanträge gestellt. Was ist aus diesen Menschen geworden? Wie fühlen sie sich heute in der Deutschen Gesellschaft? Adam Alazawe erzählt wie es für ihn war als er Syrien verlassen hat und nach Deutschland kam. Fünf Jahre nach seiner Ankunft aus…

Weiterlesen 2015 und 5 Jahre danach – Adam zieht Bilanz

Refugee Radio Network – the first radio station in Germany by and for refugees

In 2014, a year before the so-called wave of refugees, Larry Maccauley founded the Refugee Radio Network, which is considered the first radio station in Germany by and for refugees. With this program, refugees had the opportunity to talk about their own issues for the first time. Larry tells how…

Weiterlesen Refugee Radio Network – the first radio station in Germany by and for refugees

2015 und 5 Jahre danach – Flucht, neues Land, Depression

Rose und Wahid kamen 2015 nach Deutschland. Mit den Jahren konnten sie die Sprache lernen und die Kultur kennenlernen. Wie sie sich beide seit den letzten Jahren entwickelt haben, erzählen sie am Mikro von Rouby Traoré. Die Reihe "2015 und 5 Jahre danach" wird von "DEmokratie-Leben" gefördert und dient dazu…

Weiterlesen 2015 und 5 Jahre danach – Flucht, neues Land, Depression

Corona hat die übliche Lebensweise verändert

Die Corona-Pandemie stellt die Menschen vor einer großen Herausforderung geworden. Vor allem hat die Pandemie die übliche Lebensweise verändert. Aber wie erleben es MigrantInnen? Hier kommen die Meinungen von Giorgi Akofaschvili und Doktor Lascha Makalatia. Eine Reportage von Vladimer Bedukadze.

Weiterlesen Corona hat die übliche Lebensweise verändert

გიორგი აბაშიშვილი: კაცმა მითხრა- რას ამბობ, სამი თვის შემდეგ შეიძლება ცოცხალიც არ ვიყოვო

გთავაზებთ ინტერვიუს "პოლიტიკის გარეშე" გერმანიაში მოღვაწე ქართველ რეჟისორთან გიორგი აბაშიშვილთან. გიორგი მოგვითხრობს საკუთარი მიღწევებს, გადაღებული ფილმების შესახებ. გაგვიმხელს საკუთარ მოსაზრებებს , შეხედულებებს ქართული და გერმანული მენტალიტეტის მსგავსების თუ განსხვავებების შესახებ, ისაუბრებს სამომავლო გეგმების შესახებ. Deutsche Zusammenfassung: Giorgi Abashishvili ist ein georgischer Regisseur, der in Deutschland lebt. Er hat mehrere Spielfilme…

Weiterlesen გიორგი აბაშიშვილი: კაცმა მითხრა- რას ამბობ, სამი თვის შემდეგ შეიძლება ცოცხალიც არ ვიყოვო