Das Zuckerfest (oder auch Eid Al Fitr)

Zuschreibung
Freies Radio Wüste Welle

 

Roula und Sameer erklären was das Zuckerfest bedeutet.

Das Zuckerfest ist ein Fest für Muslime, welches am Ende vom Fastenmonat Ramadan gefeiert wird. Im Arabischen heißt das Fest Eid Al Fitr und bedeutet die Sichtung des Sichelmondes. Wenn Experten den Sichelmond am Himmel beobachten, endet der Fastenmonat. Die länge des Ramadans kann somit von Jahr zu Jahr variieren.

Zum Zuckerfest wünschen sich die Menschen: Eid Mubarak! Das Fest dauert drei Tage. Die Familien besuchen sich gegenseitig. Traditionell werden zum Zuckerfest Mamoul, das sind Dattelkekse, gebacken. Man trägt neue farbenfrohe Kleidung und Schmuck. Viele Muslime gehen auch extra für diesen Anlass zum Frisör. Die Kinder bekommen Geschenke und Geld. 

Trotz Corona war das Fest dieses Jahr sehr fröhlich, denn die Kinder hatten keine Schule und konnten es dadurch besonders genießen. Außerdem durften sich in Deutschland die Familien wieder gegenseitig besuchen. Roula konnte aber nicht ins Freizeitpark, was sie sonst zum Zuckerfest mit ihrer Famile gemacht hat. Sie hat dieses Jahr auch das Eid-Gebet am ersten Zuckerfest-Tag vermisst, welches sonst mit Muslime auf der ganzen Welt in großen Moscheen stattfindet. Ihre großfamilie in Syrien hat Roula über ein Videochat-Anbieter erreichen können. 

Roula und Sameer erklären das Zuckerfest.
Freies Radio Wüste Welle
Topics
Culture
International
Tags
Zuckerfest
Eid Al Fitr
Ramadan
Muslime
Islam