Spendenaktion für Afghanistan

Spendenaktion von Mohammad
Freies Radio Wüste Welle

 

Mohammad berichtet über seine Spendenaktion für Afghanistan. Mit den von der afghanischen Community gesammelten 530;- Euro konnte er Lebensmittelpakete für notleidende Familien kaufen lassen.

Mohammad kommt selbst aus Afghanistan und weiß wie schwer das Leben dort sein kann. Zudem ist wegen der Corona-Pandemie die Existenz vieler Menschen besonders bedroht. Sie dürfen nicht wie sonst zur Arbeit gehen, was zu finanziellen Schwierigkeiten führt. Viele dieser Menschen müssen deswegen Hungern. 

Aus diesen Gründen hat Mohammad, im Zusammenhang mit dem Ramadan, eine Spendenaktion ins Leben gerufen. Sie soll Menschen aus Afghanistan unterstützen, die sich keine Lebensmittel leisten können. Er hat Afghaner*innen aus seinem Umfeld dazu aufgerufen an seiner Spendenaktion teilzunehmen, indem sie fünf bis 50 Euro spenden, je nachdem wie viel Geld sie gerade selbst zur Verfügung haben.

Insgesamt hat er im Ramadan-Monat 530 Euro gesammelt, die er zum Teil nach Kabul und zum Teil in seine Heimatstadt Baklan geschickt hat. Freund*innen von ihm in Afghanistan wurden dazu beauftragt, Essenspakete mit dem Geld zusammenzustellen und an acht notbedürftige Familien zu verteilen.

Die Spendenaktion will Mohammad über die Ramadanzeit hinaus weiterführen. Er hat sich vorgenommen jeden Monat 20 Euro beiseite zu legen, um weiterhin arme Familien in Afghanistan zu unterstützen und überlegt sich, wie der Kreis der Spendenden erweitert werden kann. 

Themen
International
Schlagwörter
Afghanistan
Soziales
Zuschreibung
Freies Radio Wüste Welle